Sehnsucht nach Bolivien

Der ehemalige VIDES-Volontär Martin Schlögl berichtet über eine Rückkehr nach 17 Jahren.

17 Jahre sind vergangen, seit Martin Schlögl seinen Freiwilligendienst mit VIDES in Bolivien absolviert hat. 17 Jahre, in denen sich viel getan hat. Nun hat es Martin wieder nach Loma Alta gezogen. Er erzählt von Wiedersehen und viel Musik.

"Im Jahr 2000/2001 war ich für zwölf Monate in Loma Alta, Bolivien, und verbrachte dort ein für mich lebensveränderndes Jahr. Damals habe ich mich vor Allem um den Mathematikunterricht in der kleinen Dorfschule gekümmert. Geleitet wurde und wird das Projekt von der Don Bosco Schwester Graciela Vargas. Eine kleine peruanische Indianerin aus dem Cuzco, die ihr Leben seit frühen Jahren bedingungslos in den Dienst des großen Ganzen stellt.

Die Entscheidung zurückzukehren
2017 beschloss ich, zum ersten Mal nach 17 Jahren zurückzukehren. Die Sehnsucht nach dem Land, die Freude, Schwester Graciela wiederzusehen, das Gespannt sein, meine Patenkinder wiederzusehen beziehungsweise kennenzulernen, das alles waren Motivationen und Inspirationen, um am 26.12.2017 in den Flieger nach Bolivien zu steigen.

Außerdem wollte ich als musikalischer Weltreisender zu gerne ein kleines Gastgeschenk in Form von Musik mit nach Bolivien bringen. Die Idee war, Gitarren für die Schüler und Jugendlichen in Loma Alta zu kaufen und ihnen in meiner Zeit dort Unterricht zu geben.


Gitarren für die Schule
Mitte Januar 2018 fuhr ich ins Tiefland Boliviens, nach Loma Alta. Mit dem Lehrer Dainor bin ich zweimal nach Santa Cruz, in die nächstgrößere Stadt, gefahren. Dort kauften wir mit den Spendengeldern aus Deutschland sieben gute Einsteigergitarren in verschiedenen Größen für den Unterricht der Kinder und Jugendlichen im Dorf.

Januar ist noch Ferienzeit in Bolivien und somit hatten einige Kinder und Jugendliche Zeit, täglich vorbeizukommen, um Gitarre zu üben. Mich erstaunt immer wieder, was schon in kurzer Zeit, wenn man dranbleibt, entstehen kann. Und so hatten wir alle zusammen eine super Zeit.

Die Musik wird weitergetragen
Was mich freut, ist, dass durch den Lehrer Dainor das Ganze nun weitergetragen wird. Er spielt selbst sehr gut Gitarre und kann den Gitarrenunterricht sowohl als Teil des Musikunterrichtes an der Dorfschule integrieren, als auch nachmittags Privatunterricht geben."

Martin Schlögl,ehemaliger VIDES-Volontär

Hier könnt ihr mehr über Martins Reise und seine musikalischen Projekte erfahren: Xumbalu

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …